Über Zonta Ingolstadt

Die Mitglieder des Zonta Club Ingolstadt setzen sich auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene dafür ein, die Stellung der Frau in gesundheitlicher, rechtlicher, politischer, wirtschaftlicher und beruflicher Hinsicht zu verbessern. 

Über uns

Der Zonta Club Ingolstadt wurde am 18. / 20. Juni 1999 mit 22 Mitgliedern gegründet. Gründungspräsidentin war Frau Dr. Sibylle Clar. Zur Zeit engagieren sich 36 Mitglieder aus unterschiedlichen Berufsgruppen für Zonta: Ärztinnen, Familienfrauen, Juristinnen, Künstlerinnen, Managerinnen, Wissenschaftlerinnen. Diese Vielfalt gehört zur Zonta-Philosophie: Über den eigenen beruflichen Horizont zu schauen und Einblick in andere Berufe zu bekommen, ist für jedes Mitglied ein persönlicher Gewinn und fördert die gegenseitige Toleranz. In der beruflichen Vielfalt liegt die Stärke der Service-Arbeit, zu der alle Mitglieder mit ihrem Können, Wissen, ihren finanziellen Mitteln und Verbindungen gezielt beitragen.

Wir unterstützen u.a. folgende lokale Projekte:

  • Wirbelwind e.V.
  • frauenberaten e.V.
  • Alphabetisierungskurse für Migrantinnen

Die Mittel für unsere Projekte gewinnen wir aus:

  • Eigenen Beiträgen
  • Benefizveranstaltungen
  • Konzerten
  • Zonta-Forum: einer Vortrags- und Gesprächsreihe mit interessanten Themen nicht nur für Frauen
  • und natürlich Spenden

Seit unserer Gründung konnten wir interessante Frauen zu Vorträgen im Zonta-Forum gewinnen:

  • 2000 Dagmar Schipanski, Staatsministerin für Forschung, Kunst u. Kultur und Kandidatin  für das Amt des Bundespräsidenten
  • 2001 Patricia Espinosa, Botschafterin von Mexiko und spätere Außenministerin
  • 2002 Dr. Gustava Everding, eine wichtige Gründerin der Hospiz-Bewegung
  • 2007 Prof. Dr. Gesine Schwan, Viadrina Universität und Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten.

In den letzten  Jahren haben wir  Weihnachtsbasare,  einen jährlichen Zonta – Frauenlauf anläßlich des Weltfrauentags,  musikalische, festliche Benefizabende, und Jazz-Brunchs organisiert.

Des Weiteren wurde Berufsfindungsabende für Schülerinnen und ein Training für junge Mädchen  „weiblich-weltoffen-wissbegierig“ angeboten.

Der Zonta Club Ingolstadt hat bisher teilgenommen am „Tag der Menschenrechte“ organisiert durch Amnesty International sowie an Veranstaltungen des SKF Ingolstadt (Sozialdienst kath. Frauen) anläßlich des Weltfrauentags.

Alle zwei Jahre verleihen wir  den Young Women in Public Affairs Award. Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülerinnen, Alter 16-19 Jahre, auszuzeichnen, die

  • sich in besonderem Maße für ihre Schulgemeinschaft engagieren,
  • darüber hinaus in ihrer Gemeinde ehrenamtlich tätig sind,
  • sich um internationales Verständnis bemühen u n d
  • sich Gedanken über die Stellung der Frau in ihrem Land und in der Welt machen.

Durch Anerkennung dieses Einsatzes sollen mehr junge Frauen ermutigt werden, sich in Zukunft im öffentlichen Leben, in der Politik und in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen.

Mitglied werden

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft bei Zonta haben, wenden Sie sich bitte an einen Club in Ihrer Nähe. Sie können unverbindlich Kontakt aufnehmen. Die Mitglieder treffen sich regelmäßig zum Gedankenaustausch. Ein mögliches Mitglied wird zu verschiedenen Veranstaltungen des Clubs eingeladen und sollte selbst im Rahmen eines Clubabends einen Vortrag halten können, damit sich beide Seiten kennenlernen können. Mitglied kann man nur durch Berufung werden. Für die Aufnahme ist eine Abstimmung durch die Clubmitglieder nötig.

Club Informationen

Area / District: 03 / 14
Gründungsjahr: 1999
Clubnummer: 1630
Anzahl der Mitglieder: 36

Vorstand 2016 - 2018

Präsidentin: Petra Hackenberg
Vizepräsidentin: Edith Laga
Schatzmeisterin: Birgit Spranger
Schriftführerin: Sabine Bschorer

Gründungspräsidentin

Dr. Sibylle Clar

Unsere Präsidentinnen

  • 2016-2018 Petra Hackenberg
  • 2014-2016 Dr. Beatrix Schönewald
  • 2012-2014 Edith Philipp-Rasch
  • 2010-2012 Ingrid Ridder
  • 2008-2010 Karin Lenk-Aguereberre
  • 2006-2008 Sigrid Paefgen
  • 2004-2006 Dr. Jutta Gallenmüller-Roschmann
  • 2002-2004 Dr. Beate Berleth
  • 2000-2002 Christine Haderthauer
  • 1998-2000 Dr. Sibylle Clar